Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Sanktionen gegen Mali aufgehoben


Mali

Sanktionen gegen Mali aufgehoben

UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon rief die Militärjunta in Mali auf, so schnell wie möglich die Macht an eine zivile Regierung zu übergeben. Darauf hatten sich die Putschisten geeinigt.
Die Westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft ECOWAS hob inzwischen alle gegen das Land verhängten Sanktionen wieder auf.

Malis designierter Interimspräsident Dioncounda Traore traf inzwischen in der Hauptstadt Bamako ein.
Sobald der gestürzte malische Präsident Amadou Toumani Toure seinen Rücktritt eingereicht hat, soll Parlamentspräsident Traore als Staatsoberhaupt vereidigt werden. Dann hat er 40 Tage Zeit Präsidentschafts- und Parlamentswahlen zu organisieren.

Unübersichtlich bleibt die Lage im Norden des Landes. Die Touareg-Rebellen hatten am Freitag ihr Siedlungsgebiet als Staat “Azawad” für unabhängig erklärt. Die Afrikanische Union, die Europäische Union und die USA wiesen die Unabhängigkeitserklärung umgehend zurück. Der Westen befürchtet, die Region könnte sich in eine neue Bastion des Terrornetzwerkes Al-Kaida verwandeln.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Arbeiter in peruanischer Mine verschüttet