Eilmeldung

Eilmeldung

Mali: Putschisten geben Macht an Zivilregierung ab

Sie lesen gerade:

Mali: Putschisten geben Macht an Zivilregierung ab

Schriftgrösse Aa Aa

Rund zwei Wochen nach dem Putsch in Mali haben die Militärs um Hauptmann Amadou Sanogo die Macht an eine zivile Verwaltung abgetreten. Nun soll eine Übergangsregierung unter dem bisherigen Parlamentspräsidenten Dioncounda Traoure für Ruhe und Ordnung in dem Land sorgen.

Zuvor war der aus dem Amt geputschte Ex-Präsident Toumani Toure offiziell zurückgetreten. Damit machte er den Weg frei für die Machtübergabe an die neue Interimsregierung. Innerhalb von 40 Tagen soll es nun Wahlen geben.

Unterdessen ist die humanitäre Situation äußerst angespannt. Nach wie vor fliehen Menschen aus Städten in Nordmali vor den Tuareg-Rebellen und den mit ihnen verbündeten Islamisten von Ansar Dine. Letzteren werden Kontakte zu Al-Kaida nachgesagt.

Die Tuareg hatten die Wirren nach dem Putsch dazu genutzt, den Norden des Landes gemeinsam mit den Islamisten unter ihre Kontrolle zu bringen. Vergangene Woche riefen sie hier den unabhängigen Staat Azawad aus.

Das Land wurde allerdings von keine anderem Staat der Welt anerkannt. Laut Augenzeugen haben die Islamisten jedoch bereits damit begonnen, die Scharia im Azawad einzuführen.