Eilmeldung

Eilmeldung

Muslimbrüder in Ägypten: Suleiman als Präsident bringt neue Revolution

Sie lesen gerade:

Muslimbrüder in Ägypten: Suleiman als Präsident bringt neue Revolution

Schriftgrösse Aa Aa

Die Last-Minute-Präsidentschafts-Kandidatur des ehemaligen ägyptischen Geheimdienstchefs sorgt für Aufregung. Omar Suleimann reichte seine Unterlagen am Sonntag ein, dem letzten Tag der Bewerbungsfrist-

Suleimann hatte seine Kandidatur erst abgesagt, entschied sich aber dann doch anders. Er war während der Revolten Anfang letzten Jahres kurzzeitig Vizepräsident.

Der Kandidat der Muslimbrüder, Khairat Al-Shater, sagte, die Kandidatur Suleimans sei eine Schande für die Revolution: “Er war einer der Hauptfiguren des Mubarak-Regimes und er war der Getreue, den Mubarak zum Vize-Präsidenten machte, als die Dinge schwierig wurden.”

Shater warnte davor, dass es eine neue Revolution geben werde, sollte Suleiman zum Präsidenten gewählt werden. Allerdings hatten die Muslimbrüder selbst angekündigt, keinen Kandidaten aufzustellen, da sie bereits die Mehrheit im Parlament und einer verfassunggebenden Versammlung besitzen. Sie versprachen die Macht nicht im Mubarak-Stil zu monopolisieren. Überraschend hatten sie dann Shater ins Präsidentschaftsrennen geschickt.