Eilmeldung

Eilmeldung

Opposition demonstriert in Russland

Sie lesen gerade:

Opposition demonstriert in Russland

Schriftgrösse Aa Aa

In der südrussischen Stadt Astrachan haben mindestens 1500 Menschen demonstriert, um einen Hungerstreik in ihrer Stadt wegen Wahlfälschungen zu unterstützen. Nach offiziellen Angaben hatte Michail Stoljarow von der Partei “Geeintes Russland” des gewählten Präsidenten Wladimir Putin die Abstimmung am 4. März mit 60 Prozent der Stimmen gewonnen. Der Kandidat der oppositionellen Partei “Faires Russland”, Oleg Shein, und seine Anhänger begannen daraufhin einen Hungerstreik. Sie hatten vor der Wahlkommission geklagt, dass in 120 der 200 Wahllokale in der Stadt am Kaspischen Meer die Ergebnis gefälscht worden seien.

Der Staatsanwalt von Astrachan, Oleg Dupak, sagte, es habe zwar leichte Zwischenfälle gegeben, sie hätten aber keinen Einfluss auf das Ergebnis und keine Folgen für den Kandidaten Oleg Shein gehabt.

Prominente Regierungsgegner wie der
Blogger Alexej Nawalny flogen zur Unterstützung der Hungerstreikenden nach Astrachan. Nach Ansicht von Experten will die Opposition mit
aufsehenerregenden Aktionen wie Hungerstreiks die Protestwelle neu entfachen, nachdem zuletzt deutlich weniger Regierungsgegner an
Kundgebungen teilgenommen hatten als noch im Winter.