Eilmeldung

Eilmeldung

Annan optimistisch für Waffenruhe in Syrien

Sie lesen gerade:

Annan optimistisch für Waffenruhe in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag vor Beginn der geplanten Waffenruhe in Syrien hat der internationale Sondergesandte Kofi Annan Gespräche im Iran geführt — Präsident Assads wichtigstem Verbündeten. Nach einem Treffen in Teheran sagte der iranische Außenminister Ali Akbar Salehi, sein Land unterstütze Annans Friedensplan, sei aber gegen jede ausländische Einmischung in Syrien.

Kofi Annan erklärte derweil, die syrische Regierung habe ihm versichert, dass sie die geplante Waffenruhe einhalten werde. Wenn sie von allen Seiten geachtet werde, so Annan, dann erwarte er ab 6 Uhr morgens am Donnerstag eine Verbesserung der Bedingungen in Syrien.

Einen Tag nach Annans Besuch in einem syrischen Flüchtlingslager in der Türkei hat die türkische Regierung eine UN-Resolution zum Schutz von Zivilisten gefordert. Da syrische Regierungstruppen nicht wie versprochen aus den Städten abgezogen wurden, so ein Sprecher des türkischen Außenministeriums, müßten nun die notwendigen Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung ergriffen werden.