Eilmeldung

Eilmeldung

Putin hält Lobrede im Parlament

Sie lesen gerade:

Putin hält Lobrede im Parlament

Schriftgrösse Aa Aa

Russlands Regierungschef Wladimir Putin hat zum wahrscheinlich letzten Mal in seiner Funktion als Ministerpräsident eine Rede vor dem Parlament gehalten.

Der 59-Jährige, der am 7. Mai als Präsident in den Kreml zurückkehrt, lobte die Arbeit seiner Regierung. Das Leben der Russen hätte sich verbessert.

Auf die Proteste ging Putin nur indirekt ein: “Das Land hat eine schwierige Zeit hinter sich, mit den Parlamentswahlen und den Präsidentschaftswahlen. Heute hören wir noch den Widerhall von der Aufregung und den politischen Kämpfen. Doch wir haben eine reife Demokratie und das bedeutet, dass nach dem Ende der Wahlen immer eine weit wichtigere Phase beginnt, die Phase der Zusammenarbeit. Wir müssen in Richtung Zukunft schauen und es muss allen klar sein, dass wir dem Land gegenüber eine gemeinsame Verantwortung tragen.”

Die Abgeordneten der oppositionellen Partei Gerechtes Russland verließen den Saal im russischen Unterhaus aus Solidarität mit Oleg Chein. Dieser verlor bei einer Bürgermeisterwahl im südrussischen Astrachan. Aus Protest gegen Wahlfälschungen befindet er sich seit 25 Tagen im Hungerstreik.