Eilmeldung

Eilmeldung

Strassenprotest in Mali gegen Tuareg-Rebellion im Norden

Sie lesen gerade:

Strassenprotest in Mali gegen Tuareg-Rebellion im Norden

Schriftgrösse Aa Aa

Rund 2.000 aus dem Norden Malis stammende Menschen haben in Bamako für die Befreiung ihrer Heimat aus den Händen von Rebellen demonstriert.

Sie forderten die internationale Staatengemeinschaft in der Hauptstadt Malis zum Einschreiten in der im Chaos versunkenen Region auf, die seit mehreren Wochen von Tuareg-Aufständischen kontrolliert wird.

Der aus seiner Heimat geflohene Präsident der Lokalverwaltung in Kidal sagte: “Wir haben genug von Verhandlungen, verhandeln können wir erst, wenn der Norden befreit ist.”

Rebellen haben dort den international nicht anerkannten Stadt “Azawad” ausgerufen, in dem auch die bekannte Oasenstadt Timbuktu liegt.

Die Afrikanische Union will Truppen entsenden, die allerdings nur verhindern sollen, dass die Rebellen weiter nach Süden vorstossen.

Die einstige Kolonialmacht Frankreich will logistische Hilfe anbieten, hat aber ausgeschlossen, Soldaten in das westafrikanische Land zu schicken.