Eilmeldung

Eilmeldung

Mali: Neuer Interimspräsident wird vereidigt

Sie lesen gerade:

Mali: Neuer Interimspräsident wird vereidigt

Schriftgrösse Aa Aa

In Mali wird heute Dioncounda Traore als Interimspräsident vereidigt. Nach Angaben des Gerichts soll er die Amtsgeschäfte für maximal 40 Tage kommissarisch führen und Neuwahlen organisieren.

Das Land befindet sich am Rande des Zusammenbruchs. Nach einem Putsch Ende März hatten die Tuareg-Rebellen mit Hilfe von Islamisten den Norden des Landes unter Kontrolle gebracht.
Die Tuareg-Rebellen riefen ihren eigenen Staat aus während die Islamisten in Gao und Timbuktu die islamische Rechtsprechung Scharia einführen wollen. Alkohol ist dann verboten. Dazu zerschmissen Anhänger Bierkästen.

Ein Anhänger erklärt: “Wir danken der Güte Gottes und der Aktionen der Dschihadisten. Seit ihrer Ankunft sind die Frauen bedeckt, kein Mädchen läuft hier mehr fast unbekleidet herum. Kein Alkohol, keine Perversitäten mehr. Wir sind dankbar dafür und werden sie unterstützen.”

Der Westen befürchtet, dass der Norden ein neuer Stützpunkt des Terrornetzwerkes Al-Kaida wird.
Hunderte Menschen fliehen täglich aus der Region.
Die EU warnte vor einer humanitären Katastrophe, sollte sich die Versorgung mit Lebensmitteln nicht verbessern.