Eilmeldung

Eilmeldung

Sony will sich gesund sanieren

Sie lesen gerade:

Sony will sich gesund sanieren

Schriftgrösse Aa Aa

Nach jahrelanger Verluststrecke unterzieht sich der
japanische Elektronikriese Sony einem harten Sanierungskurs. Die neue Konzernführung will im laufenden Geschäftsjahr weltweit 10 000 Stellen abbauen. Das sind sechs Prozent der Gesamtbelegschaft.

Schließlich sollen durch einen Umbau der Management-Struktur Entscheidungsprozesse vereinfachen werden.

Der neue Sony-Vorstandschef Kazuo Hirai sprach von schmerzhaften Entscheidungen, die der Konzern aber treffen müsse. Anderfalls könne das Unternehmen nicht verändert werden.

Sonys größte Baustelle ist die seit acht Jahren defizitäre TV-Sparte. Diese soll durch drastische Einsparungen gesund geschrumpft werden.

Sony hatt im abgelaufenen Geschäftsjahr den Rekordverlust von knapp fünf Milliarden Euro erlitten.