Eilmeldung

Eilmeldung

Syrische Flüchtlinge vertrauen der Waffenruhe nicht

Sie lesen gerade:

Syrische Flüchtlinge vertrauen der Waffenruhe nicht

Schriftgrösse Aa Aa

Laut Berichten aus dem türkisch-syrischen Grenzgebiet haben Präsident Assads Truppen kurz vor Inkrafttreten der Waffenruhe erneut auf syrische Flüchlinge geschossen. Entsprechend pessimistisch betrachten die Syrer, die in die Türkei geflohen sind, die von Assad angekündigte Feuerpause.

“Dieses Gerede ist alles Quatsch”, sagt ein Bewohner des Flüchtlingslager im türkischen Yayladgi. “Die Waffenruhe wird nicht lange halten. Assad verspricht das seit einem Jahr, aber er wird weder Truppen noch Panzer abziehen.”

“Assad wird die Kampfhandlungen nicht einstellen”, glaubt ein anderer Flüchtling. “Selbst wenn er die Truppen abzieht, wird er weitermachen. Wir haben in den Nachrichten gehört, dass er seine Truppen abgezogen hat und die Waffen schweigen, aber er ist ein Lügner.”

In den Flüchtlingslagern in der Türkei leben mittlerweile über 25.000 Syrer, die vor der Gewalt in ihrem Land geflohen sind.