Eilmeldung

Eilmeldung

Cameron fordert Ende der Sanktionen

Sie lesen gerade:

Cameron fordert Ende der Sanktionen

Schriftgrösse Aa Aa

Jetzt ist es Zeit für ein Ende der Sanktionen gegen Myanmar, fordert der britische Premierminister David Cameron.
Er bereist derzeit das Land, als der erste EU-Regierungsschef seit dem Ende der Militärdiktatur. Cameron traf sich auch mit der Oppositionsführerin des Landes, der Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi. Diese habe ihm beigepflichtet, berichten Diplomaten. Ein Ende der Sanktionen würde den Reformern im Land Auftrieb verleihen.

“Das Land sollte nicht so arm sein wie es ist, sagte Cameron nach dem Treffen,“es hätte nicht so lange eine Diktatur sein sollen. Die Dinge müssen nicht so sein, und jetzt gibt es Aussicht auf Änderung. Ich habe mich der Arbeit mit Ihnen verschrieben und ich werde helfen dass Ihr Land diesen Wandel schafft.”

Zuvor hatte sich Cameron mit dem Präsidenten des Landes Thein Sein getroffen. Seit dessen Amtsantritt öffnet sich Myanmar rasant. Am 23. April wollen die EU-Außenminister entscheiden, ob die von der EU verhängten Sanktionen auslaufen sollen.

1:09 Finis