Eilmeldung

Eilmeldung

Scharfe internationale Kritik nach Nordkoreas Raketenstart

Sie lesen gerade:

Scharfe internationale Kritik nach Nordkoreas Raketenstart

Scharfe internationale Kritik nach Nordkoreas Raketenstart
Schriftgrösse Aa Aa

Südkorea hat den Raketenstart des kommunistischen Nachbarstaates erwartungsgemäss heftig kritisiert.

Aussenminister Kim Sung-Hwan sprach von einem Verstoss gegen UN-Resolutionen und sagte:

“Unsere Regierung verurteilt die neue Führung in Nordkorea auf das Schärfste. Der Raketenstart wurde durchgeführt obwohl die internationale Staatengemeinschaft davor gewarnt hatte. Der Norden muss dafür nun Verantwortung übernehmen.”

Südkorea wie auch Japan hatten Abwehrraketen in Stellung gebracht, um gegebenenfalls Trümmer oder die nordkoreanische Rakete selbst abschiessen zu können.

Der Leiter des Kabinettssekretariats Osamu Fujimura erklärte: “Noch werten wir den Flug der Rakete aus, aber fest steht, dass die herunterstürzenden Teile keine Gefahr für unsere Bevölkerung dargestellen.”

In New York äusserte sich auch der deutsche Aussenminister Guido Westerwelle zum Raketenstart Pyöngyangs.

“Das ist ein klarer Verstoss gegen das Völkerrecht”, kritisierte er. “Wir hoffen, dass der UN-Sicherheitsrat ein klares Zeichen setzen und eine eindeutige Reaktion zeigen wird.”