Eilmeldung

Eilmeldung

Taliban starten "Frühjahrsoffensive"

Sie lesen gerade:

Taliban starten "Frühjahrsoffensive"

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Sprengsätzen, Raketen und Gewehrfeuer haben Anhänger der Taliban Instititionen der afghanischen Hauptstadt Kabul angegriffen.

Neben dem Hauptquartier der NATO-Truppen und dem afghanischen Parlamentsgebäude wurde auch die deutsche Botschaft unter Beschuss genommen. Doch die Bundesregierung lasse sich nicht einschüchtern, so Außenminister Guido Westerwelle.

In den Provinzhauzptstädten, wie im südlich von Kabul gelegenen Gardes, kam es ebenfalls zu Angriffen. Die Taliban sprachen in einer Erklärung vom Beginn einer Frühjahrsoffensive gegen ausländische Truppen und afghanische Sicherheitskräfte.

NATO-Brigadegeneral Carsten Jacobson vergleicht die Angriffe mit früheren Anschlägen: “Wir sehen da Ähnlichkeiten zu den Ereignissen im letzten September. Die Attentäter verschanzen sich in Gebäuden, wie beispielsweise einem Hotel im Stadtzentrum, von wo sie dann ihre Geschosse abfeuern. Weniger um zu zerstören, vielmehr um Aufmerksamkeit zu erregen.”

Auch in der östliche gelegenen Stadt Dschalalabad meldeten sich die Taliban lautstark zurück. Mehrere Menschen wurden verletzt, als sich zwei Selbstmordattentäter nahe einer Militärbasis auf dem Flughafen der Stadt in die Luft sprengten.