Eilmeldung

Eilmeldung

Anders Behring Breivik wieder im Zeugenstand

Sie lesen gerade:

Anders Behring Breivik wieder im Zeugenstand

Schriftgrösse Aa Aa

Am dritten Tag des Utøya-Prozesses ist der Platz von Anders Behring Breivik wieder im Zeugenstand. Auch heute sowie in den kommenden Tagen wird er selbst befragt. Vor den Richtern hat er sich heute erhoben; das war zu Prozessbeginn noch anders.

Die Staatsanwälte wollen mit ihren Fragen herausfinden, wie Behring Breivik über die Jahre zum Extremisten und Attentäter geworden ist.

Dazu konfrontieren sie ihn mit Auszügen aus den Polizeiverhören sowie aus dem Traktat, das er am Tag der Anschläge letzten Juli im Internet veröffentlicht hatte.

Sie befragen Behring Breivik auch zu Auslandsreisen und – kontakten – wie einer Reise nach Liberia 2002, wo er einen serbischen Nationalisten getroffen haben will. Darüber will er aber kaum sprechen.

Er lehnt es auch ab, etwas über den Geheimbund von Nationalisten zu sagen, dem er nach eigenen Angaben angehört. Laut Polizei gibt es für diese Vereinigung, “Knights Templar”, keinen Anhaltspunkt.

Anders Behring Breivik werden Terrorismus und 77-facher Mord vorgeworfen. Letzten Juli verübte er den Sprengstoffanschlag im Osloer Regierungsviertel, nur wenige Meter vom Gerichtsgebäude, sowie das Blutbad auf der Insel Utøya außerhalb der
Hauptstadt.