Eilmeldung

Eilmeldung

Die verrückten "Cuban Brothers" veröffentlichen Debüt-Album

Sie lesen gerade:

Die verrückten "Cuban Brothers" veröffentlichen Debüt-Album

Schriftgrösse Aa Aa

Willkommen in der wunderbar schrägen Welt der Cuban Brothers! Die drei werden heiß gehandelt und wurden schon von Damien Hirst, George Michael und Arnold Schwarzenegger gebucht.

Gründer des Trios ist der in Edinburgh geborene Mike Keats, der jedem ungefragt erzählt, dass er ein früherer Pornostar ist. Das spielt jetzt keine Rolle mehr – aber vielfältig sind die Jungs allemal.

Mike Keats:
“Wir machen ganz verschiedene Dinge zur Unterhaltung. Wir tanzen, wir singen. Kein Problem – gib uns den Takt vor…Er ist ein Killer. Das ist kein Problem für ihn. Zieht euch das rein. Passt auf.”

Links sieht man Archie Easton, ein Buddhist und Autodidakt im Breakdancing, in der Mitte das Superhirn und rechts den Tänzer Kengo Oshima, Mitglied der britischen Breakdance-Champions “One Motion”.

Nun ist das Debütalbum des komischen Trios erschienen – und die Liste der Mitwirkenden ist lang.

Mike Keats:
“Yo Bonita heißt es. 16 Lieder der Jugend, mit diesen Leuten. Zum Beispiel Omar, ein wunderbarer Sänger…(singt)… Omar singt allerdings nicht dieses Lied, ich gebe hier nur einen Eindruck von ihm. Mica Paris singt übrigens auch…”

Außerdem haben wir Abdominal dabei und Kurtis Blow.

“Erinnern Sie sich daran? Abdominal, J Tunes. Ich kümmere mich um den Rest der Stimmen, Ich verkörpere verschiedene Stile.”

Die Cuban Brothers treten bis September bei verschiedenen Festivals in Großbritannien auf. Ihr Album “Yo Bonita” ist nun im Handel erhältlich.