Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Viele Tote bei Anschlägen im Irak


Irak

Viele Tote bei Anschlägen im Irak

Im Irak sind mehrere Anschläge verübt worden. Betroffen waren die Provinz Kirkuk, die Hauptstadt Bagdad und weitere Provinzen.

Insgesamt wurden dabei nach bisherigen Angaben etwa dreißig Menschen getötet. Die meisten von ihnen kamen in Bagdad ums Leben. Dort überlebte aber der Gesundheitsminister ein Attentat. Neben seinem Wagen war eine Autobombe gezündet
worden.

Ziel der Anschläge waren oft die Sicherheitskräfte, wie in Kirkuk Streifenwagen der Polizei. In der Nähe der Stadt Bakuba sprengte sich ein Attentäter vor dem Haus eines Armeeoffiziers in die Luft.

Über die Hintergründe der Anschläge ist nichts bekannt. Die Gewalt im Land, vor allem zwischen den islamischen Glaubensrichtungen, hat gegenüber dem Höchststand vor einigen Jahren abgenommen. Trotzdem kommt es weiterhin täglich zu Anschlägen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Brüchige Waffenruhe in Syrien