Eilmeldung

Eilmeldung

Kunst entdecken und kaufen auf der "Art Cologne"

Sie lesen gerade:

Kunst entdecken und kaufen auf der "Art Cologne"

Schriftgrösse Aa Aa

Noch bis diesen Sonntag hat die 46. Ausgabe der “Art Cologne” ihre Pforten in Köln geöffnet. Auf der ältesten Kunstmesse der Welt präsentieren rund 200 Galerien Kunst der Klassischen Moderne, Nachkriegskunst und zeitgenössische Kunst.

Angeboten werden Objekte des 1998 gestorbenen isländischen Künstlers Dieter Roth. Er arbeitete mit Gewürzen, aber auch mit Schokolade: diese “süßen” Bilder sind bereits ab 65.000 Euros zu haben.

Das teuerste Bild der Kölner Kunstmesse stammt von einem deutschen Expressionisten: Mit 3,5 Millionen schlägt Ernst Ludwig Kirchners “Scene aus dem Sommernachtstraum” zu Buche.

Dagegen ist das für 1 Million Euro angebotene Porträt der “First Lady” des gerade 80 Jahre alt gewordenen kolumbianischen Künstlers Fernando Botero fast schon ein Schnäppchen.

Es ist wahrscheinlich die teuerste und verführerischste Banane der Welt: Der amerikanische Künstler Mel Ramos schuf das Kunstwerk namens “Chiquita”, das für 350.000 Euro zu haben ist.

Premiere feiert die “Nada Cologne”, eine Kollaboration der Kölner Kunstmesse mit der New Yorker NDA, einer Allianz, die amerikanische und europäische Galerien vereint. “Nada” will Newcomer unter den Künstlern fördern.

Bis zum Messeschluss werden voraussichtlich 60.000 Besucher den internationalen Kunstmarkt besucht haben.