Eilmeldung

Eilmeldung

Mali: Ex-Präsident Touré flüchtet in den Senegal‎

Sie lesen gerade:

Mali: Ex-Präsident Touré flüchtet in den Senegal‎

Schriftgrösse Aa Aa

Der ehemalige malische Präsident Amadou Toumani Touré ist in die senegalesische Hauptstadt Dakar geflüchtet. Das gab ein Sprecher von Senegals Präsident Macky Sall bekannt.
Zeitgleich fand die Freilassung von 22 malischen Politikern und Soldaten statt, die in den vergangenen Tagen festgenommen worden waren.

Die Lage in Mali ist seit dem Militärputsch am 22. März weiter äußerst angespannt. Ein Ende des Konflikts mit Tuareg-Rebellen und Islamisten im Norden des Landes ist nicht abzusehen.

Die Menschen in Labezanga, einem Dorf Nahe der nördlichen Grenze, leben in Angst: “Die Rebellen können jederzeit kommen und uns angreifen. Wenn das passiert, haben wir große Probleme. All das trägt dazu bei, warum wir leiden.”

Hilfsorganisationen sprechen von über 206.000 Menschen, die ihre Häuser im Norden des Landes seit Januar verlassen mussten. 113 000 davon sind in Nachbarländer geflüchtet.
Die EU Kommission warnt vor einer humanitären Katastrophe.