Eilmeldung

Eilmeldung

Privater Luxus-Highspeed-Zug in Italien eingeweiht

Sie lesen gerade:

Privater Luxus-Highspeed-Zug in Italien eingeweiht

Schriftgrösse Aa Aa

Italiens erster privater Hochgeschwindigkeitszug hat seine Jungfernfahrt absolviert. Die dunkelrote Luxusbahn namens Italo raste in knapp einer Stunde von Rom nach Neapel. Damit steht den Italienern ab Mai eine Alternative auf der Strecke Mailand Neapel zur Verfügung. Verantwortlich zeichnet unter anderem Ferrarichef Luca Cordero di Montezemolo, der gleichzeitig im Vorstand des Unternehmens NTV ist: “Dieses Unternehmen schafft 2000 neue Jobs . Und soetwas braucht es für das Wachstum und das Vertrauen in die Zukunft des Landes. Wenn ein Land perfekt für diesen Zug ist, ist es Italien.”

Bei der Innenausstattung hat man keine Kosten und Mühen gescheut. Ledersitze, auch in der zweiten Klasse, Wifi… Eine Milliarde Euro wurde in das Projekt investiert. Bis 2014 soll es laut NTV einen Marktanteil von 20 bis 25 Prozent erreichen.