Eilmeldung

Eilmeldung

Gedämpfte Stimmung bei den französischen Wählern

Sie lesen gerade:

Gedämpfte Stimmung bei den französischen Wählern

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich herrscht am Wahltag der ersten Runde gedämpfte Stimmung. In Paris zweifeln Wähler daran, dass sich nach der Abstimmung in ihrem Land auch wirklich etwas ändern könnte. Diese Frau hat offensichtlich wenig Vertrauen in die Kandidaten, aber dennoch nimmt sie an der Wahl teil:

“Ja klar, will ich wählen – aber ich weiß nicht, ob ich dabei so begeistert bin. Ich bin ein wenig resigniert, weil egal wie es aussgeht, wir nicht wirklich eine Wahl haben.”

“Ich denke die meisten Menschen sind mit den letzte fünf Jahren nicht zufrieden. Die Menschen wollen eine Veränderung, besonders wenn es darum geht neue Arbeitsplätze zu schaffen”, so ein Mann dazu.

Nicht nur in Frankreich, auch im Rest der Welt, wie hier in London, wollen die Menschen mitentscheiden. 350.000 französische Expats leben in der britischen Hauptstadt, ihre Wünsche unterscheiden sich aber nicht von denen der anderen:
“Die Wahl ist ja geheim, deshalb kann ich nicht sagen für wen ich gestimmt habe. Ich kann aber sagen, dass ich nicht für diejenigen gestimmt habe, die die Steuern drastisch erhöhen wollen”, so ein mann aus South Kensington.

Noch weiter entfernt, in Vietnam, leben rund 6000 Franzosen, die in der französosischen Botschaft in Hanoi wählen gehen dürfen.

“Ich hoffe, der neue Präsident wird dem Land eine neue Richtung geben können. Ich denke, das ist jetzt wo die Krise überall erkennbar ist, notwendig. Ich hoffe, es kommen ein paar Erneuerungen, die den Menschen mehr Hoffnung geben. Ich denke, Hoffnung ist das entscheidende was fehlt.”