Eilmeldung

Eilmeldung

Präsidentenwahl in Frankreich

Sie lesen gerade:

Präsidentenwahl in Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreich wählt heute einen neuen Staatspräsidenten. Mehr als 44,5 Millionen Wahlberechtigte sollen darüber entscheiden, wer in den kommenden fünf Jahren das höchste französische Staatsamt bekleiden wird. Meinungsumfragen zufolge muss der konservative Präsident Nicolas Sarkozy einen Machtverlust befürchten. Denn als großer Favorit gilt der Sozialist François Hollande. Der 57jährige liegt seit Monaten in allen Umfragen klar vor Sarkozy, der um eine zweite Amtszeit kämpft. Auf Platz drei wird voraussichtlich die Rechtsextreme Marine Le Pen landen.
Knapp 900 000 Wahlberechtigte in den französischen Überseegebieten wie Guadeloupe und Martinique durften bereits am Samstag ihre Stimme abgeben. Dadurch soll verhindert werden, dass sie erst dann wählen, wenn die Ergebnisse in Frankreich bereits feststehen. Die endgültige Entscheidung über den neuen Staatschef wird aller Voraussicht nach aber erst am 6. Mai in einer Stichwahl fallen. Für einen Wahlsieg braucht ein Kandidat nämlich die absolute Mehrheit.