Eilmeldung

Sie lesen gerade:

UN-Beobachter unter Beschuss geraten?


Syrien

UN-Beobachter unter Beschuss geraten?

Im Internet ist ein Amateurvideo aufgetaucht, das Beobachter der Vereinten Nationen in der syrischen Rebellenhochburg Homs zeigt. Darin scheinen sie unter Beschuss zu geraten. Allerdings gibt es keine unabhängigen Quellen,die den Inhalt des Videos verifizieren.
Es handelt sich um eine kleine Vorausdelegation von unbewaffneten Militärexperten. Diese sollen den Waffenstillstand in dem seit mehr als einem Jahr von Gewalt erschütterten Land überwachen.
 
Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen beschloss am Samstag die Entsendung von 300 Beobachtern nach Syrien. Die einstimmig beschlossene Mission in Syrien soll zunächst 90 Tage dauern, kann dann aber verlängert werden. Syrien hatte sich am Donnerstag mit den Vereinten Nationen auf einen internationalen Beobachtereinsatz verständigt.
 

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Präsidentenwahl in Frankreich