Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Syrien kommt auch nach UN-Beschluss nicht zur Ruhe


Syrien

Syrien kommt auch nach UN-Beschluss nicht zur Ruhe

Trotz Waffenruhe geht in Syrien die Gewalt weiter:
Aktivisten berichteten von Angriffen der Regierungstruppen auf Duma, einen Vorort von Damaskus. Mehrere Explosionen hätten Duma erschüttert, während Soldaten einige Viertel stürmten. Es habe mindestens zwei Tote gegeben.

In Syrien trat in der vergangenen Woche ein von den Vereinten Nationen vermittelter Waffenstillstand in Kraft. Allerdings wurden auch Teile von Homs weiter beschossen.

Am Sonntag besuchten UN-Beobachter Hama und Rastan, eine von Rebellen gehaltene Stadt.
Derzeit sind acht UN-Beobachter in Syrien – die Mission soll nach einem Beschluss des Weltsicherheitsrats auf 300 Mann ausgeweitet werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Tausende demonstrieren gegen Regierung in Aserbeidschan