Eilmeldung

Eilmeldung

Syriens Rebellen töten in Damaskus hohe Offiziere

Sie lesen gerade:

Syriens Rebellen töten in Damaskus hohe Offiziere

Schriftgrösse Aa Aa

Syrische Aufständische haben am Dienstag in der Hauptstadt Damaskus zugeschlagen. Zwei hohe Offiziere wurden bei Anschlägen von Rebellen getötet, in der Stadtmitte detonierte ein Armeelaster. Wie aus Kreisen der Sicherheitsorgane verlautet, soll in dem Fahrzeug ein Sprengsatz versteckt gewesen sein.

Nach Angaben von Oppositionellen geht die Regierung trotz gegenteiliger Versprechungen weiter gewaltsam gegen die Aufständischen vor. Regierungstruppen hätten Ziele im Umland von Hama und in Homs angegriffen. In der Provinz Idlib seien 15 Soldaten gemeinsam desertiert. Erst am Sonntag hatte die Beobachtermission der UNO Hama einen Besuch abgestattet.

Zur Zeit ist ein 11-köpfiges Vorauskommando der UNO in Syrien. Es soll die Arbeit der vorgesehenen 300 Beobachter vorbereiten. Am Dienstag besuchten UN-Beobachter Duma, einen Vorort der Hauptstadt. In New York bezeichnete ein Vertreter der Vereinten Nationen den Waffenstillstand als “unvollständig”, die Maßnahmen der syrischen Regierung seien “nicht ausreichend”.