Eilmeldung

Eilmeldung

Erste Zeugenaussagen im Breivik-Prozess

Sie lesen gerade:

Erste Zeugenaussagen im Breivik-Prozess

Schriftgrösse Aa Aa

Im Prozess gegen den geständigen Massenmörder Anders Behring Breivik hat ein Zeuge die Lage in der Innenstadt von Oslo nach dem Bombenanschlag als Kriegsgebiet bezeichnet.

Breivik hatte am 22. Juli 2011 eine 950 Kilogramm schwere Autobombe aus Kunstdünger dort gezündet. Acht Menschen starben, mehr als 200 Menschen wurden verletzt.

Der Angeklagte verfolgte aufmerksam, als im Gerichtssaal ein Film einer kontrollierten Explosion einer solchen Bombe gezeigt wurde.

Der Einsatzleiter der norwegischen Polizei beschrieb vor Gericht das Chaos nach dem Bombenanschlag in Oslo.

Auf der Insel Utoya tötete Breivik dann 69 Mitglieder der Jugendorganisation der Sozialdemokraten.

Der 33-Jährige muss sich wegen Terrorismus und vorsätzlichen Mordes verantworten. Der Prozess soll insgesamt zehn Wochen dauern, das Urteil aber erst Mitte Juli gesprochen werden.