Eilmeldung

Eilmeldung

Fed hält sich weitere Geldspritzen offen

Sie lesen gerade:

Fed hält sich weitere Geldspritzen offen

Schriftgrösse Aa Aa

Trotz leicht erhöhter Wachstumsprognose will sich die US-Notenbank die Möglichkeit weiterer Konjunkturmassnahmen offen halten. Die Federal Reserve gab nach ihrer Sitzung in Washington keinen Hinweis auf ein Ende ihrer grosszügigen Geldpolitik.

Die Leitzinsen wollen die Währungshüter bis 2014 sehr niedrig bei fast null halten.

Zwar gab es zuletzt etwas schwächere Wirtschaftsdaten, doch standen dagegen zahlreiche positive Unternehmensbilanzen. Darauf gestützt, gab sich die Fed zu Wachstum und Beschäftigung optimistischer.

Gerade auf dem Arbeitsmarkt liessen Impulse bislang auf sich warten. Die März-Zahlen waren so enttäuschend, dass sie inzwischen einen zentralen Teil der Wahlkampf-Rhethorik einnehmen.

Derzeit liegt die Erwerbslosenquote bei 8,2 Prozent.
Geht sie auf sieben Prozent zurück, nutzt sie Obama. Wenn nicht, nützt sie Romney.