Eilmeldung

Eilmeldung

Vereinte Nationen warnen vor Hungersmot im Sahel

Sie lesen gerade:

Vereinte Nationen warnen vor Hungersmot im Sahel

Schriftgrösse Aa Aa

Die Vereinten Nationen warnen vor einer humanitären Katastrophe in der Sahelzone. Besonders kritisch ist nach Angaben des Weltkinderhilfswerks UNICEF die Lage im Tschad. Im Distriktkrankenhaus von Mao werden unterernährte Kinder versorgt.

“Wo sie leben, gibt es keine medizinische Versorgung. Also wenden sie sich an Medizinmänner und wenn sie dann hier ankommen, dann ist ihr Zustand schon sehr kritisch und es ist sehr schwer, sie zu versorgen”, schildert Dr. Joliane Ghedabi.

Allein im Tschad werden in diesem Jahr 127.000 Kinder unter fünf Jahren von Unterernährung betroffen sein, schätzt UNICEF. Aber auch Burkina Faso, Mali, Mauretanien, Niger, der Senegal und nördliche Regionen von Nigeria und Kamerun seien von der Nahrungsmittelkrise bedroht.

Britischen Geologen zufolge verfügt die von Trockenheit geplagte Region über immense Grundwasservorkommen. Sie reichten aus, die Bevölkerung zu versorgen. Allerdings seien diese nur sehr schwer und zu hohen Kosten auszubeuten.