Eilmeldung

Eilmeldung

Kampf dem Doping bei den Olympischen Sommerspielen in London

Sie lesen gerade:

Kampf dem Doping bei den Olympischen Sommerspielen in London

Schriftgrösse Aa Aa

Fairplay oder Schummelei? Bei den Olympischen Sommerspielen geht es nicht nur um Medaillen, sondern auch um Doping: Für die Kontrolle der Sportler wurde in London gerade ein Labor mit 150 Wissenschaftlern ausgewählt. Professor David Cowan vom King’s College, dem olympischen Drogenkontrollcenter, erklärt: “Über das Blut weiß man, was im Körper ist. Wenn jemand etwas Unerlaubtes nimmt und es sich spritzt, ist es sofort nachweisbar. Wenn man etwas oral einnimmt, dauert der Nachweis etwas länger. Bei einer Urinprobe untersuchen wir die Stoffe, die der Körper ausscheidet. Auch in diesem Fall dauert der Nachweis ein bisschen länger. Aber wir haben sehr empfindliche Tests, wir entdecken unerlaubte Substanzen sehr schnell.”

Alle Athleten, die an den Olympischen Spielen teilnehmen, müssen mit einer Dopingkontrolle rechnen, für Medaillengewinner ist sie obligatorisch.
Und immer wieder gibt es Sportler, die glauben, dass sie nicht erwischt werden können. Professor David Cowan sagt: “Wenn man eine unerlaubte Substanz nimmt, werden die körpereigenen Hormone unterdrückt. Wenn wir das beobachten, untersuchen wir den Sportler sehr viel genauer. Das ermöglicht es uns auch, bisher unbekannte Dopingmittel zu entdecken.”

Jede Probe wird in einem Massenspektrometer analysiert. So können zahlreiche Substanzen in einem Test nachgewiesen werden. In den vergangenen Jahren hat die Forschung bedeutende Fortschritte gemacht: “Seit der Olympiade in Peking vor vier Jahren hat sich die Wissenschaft rasant entwickelt. Wir verwenden sehr ausgeklügelte Massenspektrometer. Die Instrumente, die wir für eine Blut- oder Urinprobe benutzen, sind sehr viel empfindlicher als in Peking. Wir können die Proben jetzt auch sehr viel schneller analysieren”, so der Professor.

Während der Olympischen Sommerspiele in London werden täglich rund 400 Urin- oder Blutproben untersucht werden.