Eilmeldung

Eilmeldung

9000 Marines verlassen Okinawa

Sie lesen gerade:

9000 Marines verlassen Okinawa

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA strukturieren ihre Streitkräfte im
asiatisch-pazifischen Raum um. Rund die Hälfte der 20.000 Marines auf der südjapanischen Insel Okinawa werden abgezogen.

Die rund 9000 Soldaten und ihre Familien werden unter anderem nach Guam, Australien und Hawaii verlegt.

Japans Verteidigungsminister Naoki Tanaka sagte, er sei zufrieden mit dem Plan, auf den man sich mit dem Pentagon geeinigt habe, denn eine beachtliche Zahl an Soldaten verbleibe in Okinawa, um die Sicherheit zu garantieren. Gleichzeitig zögen soviele Amerikaner ab, um anti-amerikanischen Unmut in der Bevölkerung zu besänftigen.

Die Bewohner von Okinawa demonstrieren seit langem und immer wieder gegen die amerikanischen Soldaten. Durch sie seien Lärm und Verbrechen auf die Insel gekommen. Die Neuordnung der auf Okinawa stationierten US-Streitkräfte war seit langem geplant.