Eilmeldung

Eilmeldung

Schlechteres Spanien-Rating, Ohrfeige für Europas Krisenmanagement

Sie lesen gerade:

Schlechteres Spanien-Rating, Ohrfeige für Europas Krisenmanagement

Schriftgrösse Aa Aa

Spanien hat für Standard & Poor’s nur noch eine befriedigende Kreditwürdigkeit. Die Ratingagentur senkte die langfristige Bonität des von der Schuldenkrise gebeutelten Landes von “A” auf “BBB+” – gleich um zwei Stufen. Ein negativer Ausblick kommt noch dazu. Das heißt, es kann weiter nach unten gehen.

Die Haushaltslage dürfte sich wegen der wirtschaftlichen Probleme verschlechtern, so S&P zur Begründung. Wozu im Übrigen ein mieses Rating beiträgt, denn dann wird Geldleihen für den Staat teurer.

Gleichzeitig steige die Wahrscheinlichkeit, dass die Regierung den Banken helfen müsse. Das könnte Spaniens Schuldenberg steigen lassen.

In den vergangenen Tagen musste Spanien für neue Anleihen fast doppelt so hohe Zinsen bieten wie Ende März.

Im Übrigen mangele es dem gesamten europäischen Management der Staatsschuldenkrise an Wirksamkeit, so die S&P-Analysten.

mit AFP, Bloomberg, dpa