Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer Prozess gegen kranke Timoschenko

Sie lesen gerade:

Neuer Prozess gegen kranke Timoschenko

Schriftgrösse Aa Aa

Trotz internationaler Proteste hat die Justiz in Charkow einen zweiten Strafprozess gegen die inhaftierte, ehemalige ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko festgesetzt:

Am 21. Mai soll die erkrankte Timoschenko erneut einem Richter vorgeführt werden.

Timoschenkos Anwalt Sergej Wlassenko legte dem Gericht eine Bescheinigung der Berliner Charite vor. Darin erklären Mediziner der Charite Timoschenko für nicht verhandlungsfähig. Der Anwalt sagte, der Prozess sei politisch motiviert: “Sie ist unschuldig und ihre Gesundheit ist in Gefahr.”

Timoschenko befindet sich laut ihrem Anwalt seit gut einer Woche im Hungerstreik. Vor dem Gerichtsgebäude demonstrierten Anhänger der 51-Jährigen für ihre Freilassung.

Timoschenko, die bereits zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt wurde, drohen wegen angeblicher Veruntreuung und Steuerhinterziehung nun zwölf Jahre Haft.