Eilmeldung

Eilmeldung

Piraten stecken Kurs ab

Sie lesen gerade:

Piraten stecken Kurs ab

Schriftgrösse Aa Aa

Deutschlands neue drittstärkste politische Kraft, die Piratenpartei, hat auf ihrem Parteitag im schleswig-holsteinischen Neumünster am Wochenende eine neue Parteiführung gewählt. Oberstes Ziel des neuen Vorsitzenden Bernd Schlömer ist es, die Piraten “wettbewerbsfähig” zu machen, damit sie im Bundestagswahlkampf erfolgreich gegen die etablierten Parteien bestehen können.

“Es ist immer die Frage, ob eine Partei in allen Punkten dezidierte Programme vorlegen muss, um überhaupt Chancen zu haben. Die Piraten haben gezeigt, dass, wenn sie Schwerpunkte legen, schöne neue Schwerpunkte, dass man damit auch Chancen hat. Und ich überlasse es letztendlich der Partei, welche Schwerpunkte, Akzente sie setzen möchte”, sagte Schlömer.

Außerdem grenzten sich die Piraten gegen Rechtsextremismus ab. Laut dem aktuellen am Forsa-Wahltrend des Magazins “Stern” und des Fernsehsenders RTL kommen die Piraten auf erneut 13 Prozent und bleiben damit drittstärkste politische Kraft. Bei den anstehenden Landtagswahlen in Schleswig-Holstein (6.5.) und Nordrhein-Westfalen (13.5.) können sie ebenso mit dem Einzug in den Landtag rechnen wie die FDP.