Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Homs ein Trümmerfeld


Syrien

Homs ein Trümmerfeld

In Homs hielten auch am Dienstag die Gefechte zwischen Aufständischen und syrischen Regierungstruppen an. Trotz erheblicher Verluste kontrollieren die Rebellen nach wie vor mehrere Stadtviertel. Die Kämpfe haben erhebliche Schäden angerichtet. in den Trümmern leben mehrere hundert Menschen.
 
Die Kämpfer der “Freien Syrischen Armee” sagen, sie schützten nur die Menschen vor Übergriffen der Regierungstruppen: “Vom militärischen Standpunkt respektiert die FSA den Annan-Plan”, bekräftigt ein Kommandeur der Rebellen in Homs.
 
Homs ist die drittgrößte Stadt Syriens und eines der Zentren des Aufstandes gegen Assad. In der Provinz Idlib wurden nach Angaben von Aktivisten der Opposition zehn Menschen getötet, als die Regierungstruppen ein Dorf mit Artillerie angriffen.
 
Das Vorauskommando der UN-Blauhelme setzte seine Arbeit fort. Ihr Kommandeur Generalmajor Mood forderte sowohl die Regierungstruppen als auch die Rebellen zur Kooperation auf.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Mali: Putschisten wollen weiter Kontrolle haben