Eilmeldung

Eilmeldung

Massendemos zum 1.Mai in aller Welt

Sie lesen gerade:

Massendemos zum 1.Mai in aller Welt

Schriftgrösse Aa Aa

In Spanien finden die Demonstrationen zum Tag der Arbeit angesichts einer Rekordarbeitslosigkeit von 24 Prozent statt. Trotz massiver Sparmaßnahmen der Regierung von Mariano Rajoy wird die Lage nicht besser. Spanien befindet sich sogar wieder in der Rezession.

Bei den Maifeierlichkeiten in der Türkei nahm erstmals eine islamistische Gruppe teil. Auf dem Taksim-Platz in Istanbul demonstrierte eine bisher nicht in Erscheinung getretene Organisation: die Anti-kapitalistische muslimische Jugend.

Auf Kuba wurde die Massendemonstration am 1. Mai wie immer von der Regierung organisiert. Unter den ausländischen Gästen waren Vertreter aus mehr als hundert Ländern und 200 Gewerkschaften und anderen politischen Gruppen.

In Südkorea versammelten sich etwa 10.000 Demonstranten im Zentrum Seouls, um bessere Arbeitsbedingungen zu verlangen. Südkoreanische Gewerkschaftler erinnerten daran, dass der 1. Mai als Tag der Arbeiterbewegung bereits seit 122 Jahren gefeiert wird.