Eilmeldung

Eilmeldung

Putin und Medwedew prosten sich auf den 1. Mai zu

Sie lesen gerade:

Putin und Medwedew prosten sich auf den 1. Mai zu

Schriftgrösse Aa Aa

In Moskau haben sich rund 150.000 Menschen am traditionellen Aufmarsch zum 1.Mai beteiligt. An der Spitze marschierten der scheidende Staatspräsident Dmitri Medwedew und sein designierter Nachfolger Ministerpräsident Wladimir Putin. Dass ein amtierendes Staatsoberhaupt im Zug der Demonstranten mitmarschierte – das hatte es in der langen Geschichte der Sowjetunion nicht gegeben.

Nach der Kundgebung gaben sich Putin und Medwedew beim Biertrinken in einer Kneipe volksnah. An einem von den oppositionellen Kommunisten organisierten Aufmarsch beteiligten sich nach Polizeiangaben etwa 3500 Menschen.

“Unsere patriotischen Kräfte haben diese Kundgebung unter das Motto gestellt: “Baut ein intelligentes, starkes Russland, verjagt die Gauner und Diebe aus den Korridoren der Macht, bildet eine Regierung des nationalen Vertrauens und gebt unserem Land eine neue Ausrichtung”, stellte KP-Chef Gennadi Sjuganow fest.

Der 1. Mai hat in Russland nicht mehr den Stellenwert wie noch zu Sowjetzeiten. Damals marschierten auf Befehl der KP Millionen Menschen in allen großen Städten unter roten Fahnen an Funktionärstribünen vorüber.