Eilmeldung

Eilmeldung

Aung San Su Kyi vereidigt

Sie lesen gerade:

Aung San Su Kyi vereidigt

Schriftgrösse Aa Aa

Die brimanische Bürgerrechtlerin Aung San Suu Kyi hat als Abgeordnete den Eid auf die Verfassung von Myanmar abgelegt. Im Parlament in Naypayidaw sprach sie am Mittwoch die Eidesformel nach, in der sie den Schutz der Verfassung gelobte. Das hatte sie zunächst abgelehnt, weil sie eine Verfassungsänderung wünscht, durch die Sonderrechte des Militärs beschnitten werden. Mit Suu Kyi legten 33 weitere Abgeordnete ihrer Partei Nationalliga für Demokratie (NLD) den Eid ab.

“Wir wollen, dass in unserem Parlament echte demokratische Werte gelten. Deshalb wollen wir die Änderung und nicht, um irgendjemanden aus dem Parlament zu drängen”, sagte Aung San Suu Kyi im Anschluß.

Birma war von 1962 bis zum vergangenen Jahr eine Militärdiktatur. Ein Viertel der Mandate ist dem Militär vorbehalten. Dem Militär nahestehende Politiker bilden eine Regierung, die sich um demokratische Reformen bemüht.