Eilmeldung

Eilmeldung

Rekord bei Auktion von Edvard Munchs "Schrei"

Sie lesen gerade:

Rekord bei Auktion von Edvard Munchs "Schrei"

Schriftgrösse Aa Aa

Ein neuer Rekord bei einer Kunstversteigerung: “Der Schrei” von Edvard Munch ging für gut neunzig Millionen Euro weg, inklusive der Gebühr für das Auktionshaus.

Der Käufer ist unbekannt. Den alten Rekord hatte vor zwei Jahren ein Bild von Picasso erzielt, “Akt mit grünen Blättern und Büste”.

Vom “Schrei” gibt es vier Versionen; die anderen drei sind öffentlich in Norwegen zu sehen und praktisch unverkäuflich. Munch war Norweger.

Verkauft hat das Bild der Norweger Petter Olsen. Sein Vater war einst Nachbar von Munch und hatte das Bild vor mehr als siebzig Jahren gekauft. Olsen will mit dem Erlös ein Munch-Museum bauen und im nächsten Jahr zum 150. Geburtstag des Malers eröffnen.