Eilmeldung

Eilmeldung

Sarkozy: "Das dürfte richtig knapp werden"

Sie lesen gerade:

Sarkozy: "Das dürfte richtig knapp werden"

Schriftgrösse Aa Aa

Nur nicht nachlassen – in Frankreich kämpfen die beiden Spitzenkandidaten für das Präsidentenamt bis zur letzten Minute um die 20 Prozent Unentschlossenen. Inhalte ? Fehlanzeige. Wer kurz vor der Kasse noch nichts im Korb hat, wählt nach Impuls.

Nicolas Sarkozy, Präsident + Kandidat der UMP (mitte-rechts):

“Er – François Hollande – stellt sich einen Präsidenten so vor: Der Präsident übernimmt keinerlei Verantwortung. Der Kandidat der Linken will gerne präsidieren. Regieren ist seine Sache nicht. Zu schwierig, zu riskant.”

Titelverteidiger Nicolas Sarkozy steckt im Popularitätstief. Am Mittwochabend hatte er im TV-Duell knapp drei Stunden lang versucht, als Amtsinhaber zu punkten – vor allem bei den
knapp 18 Prozent, die in der ersten Runde für die Rechtspopulistin Marine Le Pen gestimmt hatten.

Francois Hollande, Kandidat der Sozialisten:

“Wir werden Zeugen, wie der bisherige Amtsinhaber die Risse vertieft, die unser Land teilen können. Es gibt aber keine zwei Frankreichs, die sich in diesem Wahlkampf gegenüberstehen, nein. Es gibt ein Frankreich, das über sein Schicksal entscheidet und am Tag danach muss das gewählte Staatsoberhaupt ganz Frankreich hinter sich versammeln.”

Am Sonntag wird gewählt.

Das dürfte richtig knapp werden – meint Insider Sarkozy.

mit AFP, Reuters, dpa