Eilmeldung

Eilmeldung

Die Labour-Partei im Vorsprung

Sie lesen gerade:

Die Labour-Partei im Vorsprung

Schriftgrösse Aa Aa

London –
Bei Kommunalwahlen in Großbritannien sind rund 5000 Mandate in 181 Stadträten neu vergeben worden.
Während die Chancen für den konservativen Boris Johnson in London gut standen, musste seine Partei im restlichen Land mit Verlusten rechnen. Denn die Regierungskoalition von David Cameron wird für die derzeitige Rezession verantwortlich gemacht.

Dem Vorsitzenden der Labour-Partei Ed Miliband
liegt sehr viel an einem Sieg.
In jedem zweiten der 181 Stadträte gewann seine Partei laut einer letzten Umfrage 428 neue Sitze. Dies würde einen Vorsprung von 8 Prozentpunkten bedeuten.

Labour-Kandidat Ken Livingston war Johnsons Vorgänger und hatte 2008 die Wahl gegen ihn verloren. Im Wahlkampf diskutierten die Kandidaten vor allem über Verkehrs- und Sicherheitsprobleme rund um die Olympischen Spiele in London, die Ende Juli beginnen.

Es wurde damit gerechnet, dass sich der konservative Amtsinhaber Boris Johnson durchsetzt. Er lag in Umfragen sechs Prozentpunkte vor seinem wichtigsten Herausforderer Ken Livingstone von der Labour-Partei.

Die Ergebnisse sollen am Abend bekannt gegeben werden.