Eilmeldung

Eilmeldung

Wahlen in Griechenland: Samaras Endspurt und die letzte Hoffnung auf eine absolute Mehrheit

Sie lesen gerade:

Wahlen in Griechenland: Samaras Endspurt und die letzte Hoffnung auf eine absolute Mehrheit

Schriftgrösse Aa Aa

In Griechenland peilt der Vorsitzende der konservativen Partei Antonis Samaras die absolute Mehrheit an.

Insgesamt 32 Parteien treten bei den Wahlen am kommenden Sonntag an. Etwa zehn von ihnen haben jedoch nach Umfragen eine Chance, die Drei-Prozent-Hürde zu überspringen, um Abgeordnete ins Parlament schicken zu können.

Im Endspurt des Wahlkampfs appellierte Samaras an die Wähler für eine starke Regierung zu sorgen. Nur so sei Stabilität zu gewährleisten.

Auch Pasok-Chef Evangelos Venizelos geht gerade die Endphase an. Der Sozialist steht an zweiter Stelle und würde mit der konservativen Partei eine Koalition bilden müssen.

Beide Parteien unterstützen die Sparmaßnahmen der europäischen Union, was in Griechenland auch für Aufruhr sorgt.

Laut Experten wird sich dies wohl im Ergebnis niederschlagen. Das heißt, dass Protestwähler ihre Stimme für eine der beiden Extremen abgeben werden.

In einem Punkt sind sich nur alle einig: Das Land muss reformiert werden – die Frage ist, wie?