Eilmeldung

Eilmeldung

Nach den Wahlen: Was wird aus dem Euro?

Sie lesen gerade:

Nach den Wahlen: Was wird aus dem Euro?

Schriftgrösse Aa Aa

Am Sonntag ermittelt Frankreich einen neuen Staatspräsidenten. Am selben Tag wird in Griechenland ein neues Parlament gewählt. Auf die neuen Machthaber warten enorme Belastungsproben. Welche Auswirkungen wird eine mögliche Umverteilung der Macht in den beiden europäischen Ländern auf die Stabilität von Euro und Europäischer Union haben?

“Ja, die Welt schaut auf Athen”, sagt Gabriele Parussini vom Wall Street Journal. “Wird sich dort eine politisch stabile Lösung ergeben oder müssen die Griechen – wie im Land selbst befürchtet befürchtet – schon erneut zur Wahl an die Urnen zurückkehren?

Was Frankreich angeht, ist das etwas anderes. Der Finanzmarkt als auch die Hauptstädte der Welt blicken auf Paris um zu ergründen, was in den nächsten Jahren mit dem Euro geschehen könnte. Manche stellen sich die Frage, ob der Euro die gemeinsame europäische Währung bleiben wird.

Auch die deutsch-französische Partnerschaft wird sich weiter bewähren. Es gibt dazu keine Alternative. Die Führungen der beiden Länder sind geradezu verpflichtet sich zu verstehen, zusammenzuarbeiten. Das werden sie auch tun, unabhängig vom Wahlergebnis.”