Eilmeldung

Eilmeldung

Regierungsparteien bei Präsidentenwahl in Serbien vorne

Sie lesen gerade:

Regierungsparteien bei Präsidentenwahl in Serbien vorne

Schriftgrösse Aa Aa

In Serbien haben die bisherigen Regierungsparteien am Sonntag die Parlamentswahl gewonnen. Das berichtete der Fernsehsender B92 in Belgrad nach Auszählung von elf Prozent aller Wählerstimmen. Demnach liegt die Demokratische Partei (DS) des langjährigen Staatspräsidenten Boris Tadic mit 24 Prozent in Führung. Sein Koalitionspartner, die Sozialisten (SPS) des früheren serbischen Präsidenten Slobodan Milosevic, konnte die Stimmen verdoppeln und kommt auf knapp 16 Prozent. Gemeinsam mit anderen kleineren Parteien könnten beide Parteien auch die neue Regierung bilden.

Bei den zeitgleichen Präsidentenwahlen gab es erwartungsgemäß noch keine Entscheidung. Weil kein Kandidat die absolute Mehrheit erreichen konnte, kommt es in zwei Wochen zu einer Stichwahl zwischen dem bisherigen Staatschef Tadic und Oppositionsführer Tomislav Nikolic. Tadic erreichte nach Auszählung von mehr als einem Drittel der abgegebenen Stimmen 26 Prozent, Nikolic knapp 25 Prozent, meldete B92.