Eilmeldung

Eilmeldung

Braune "Goldene Morgenröte"

Sie lesen gerade:

Braune "Goldene Morgenröte"

Schriftgrösse Aa Aa

Rückt Europa nach rechts? In Griechenland holte die als faschistisch eingestufte “Goldene Morgenröte” knapp 7 Prozent – und gewinnt Einfluss, auch wenn die Regierung ohne sie gebildet wird.  
 
So wetterte der Wahlsieger und Parteiführer der konservativen Neuen Demokratie (ND), Antonis Samaras, kurz vor der Wahl gegen die “Invasion” von illegalen Einwanderern. Migranten sollten das Land verlassen, am besten freiwillig. Und die Sozialisten (Pasok) forderten sogenannte Anhaltelager, um die Bewegungsfreiheit von Asylwerbern einzuschränken. Ein erstes Lager wurde bereits eröffnet.
 
Viele Griechen fühlen sich an die Zeiten der Militärjunta bis Anfang der 70er Jahre erinnert.
 
 
Eleni Anastasiou, Hausfrau:
 
“Es ist eine Schande, eine große Schande. Die Faschisten beeinflussen die jungen Leute. Die haben doch keine Ahnung, was eine Junta bedeutet.”
 
 
George Tzogopoulos, Analyst Eliamep (Griechische Stiftung für Europäische und Außenpolitik):
 
“Der Aufstieg der extremen Rechten ist in der Tat ein Problem in Griechenland. Für viele hat das mit der Frage der Einwanderung zu tun. Diese Analyse ist aber zu einfach gestrickt. Das Problem ist viel breiter. Die griechischen Bürger sind wütend auf ihre herkömmlichen Politiker. Das heißt nicht automatisch, dass sie die Grundsätze der rechtsextremen Partei “Goldene Morgenröte“ gut finden.”
 
 
Die “Goldene Morgenröte” will an den Grenzen  Sprengfallen und einen Schießbefehl gegen illegale Migranten.
 
 
mit AFP, Reuters