Eilmeldung

Eilmeldung

Eröffnung des neuen Berliner Flughafens verschoben

Sie lesen gerade:

Eröffnung des neuen Berliner Flughafens verschoben

Schriftgrösse Aa Aa

Der Start des neuen Flughafens der deutschen Hauptstadt Berlin muss kurz vor der Eröffnung wegen Brandschutzmängeln überraschend
verschoben werden. Das 2,5 Milliarden Euro teure Projekt kann nicht wie geplant am 3. Juni in Berlin in Betrieb gehen, der Start verzögert sich um mindestens zwei Monate bis August, teilten die Betreiber mit. Berlins Bürgermeister Kalus Wowereit: “Kein guter Tag für den Flughafen Berlin-Brandenburg Willy-Brandt, keine guter Tag für die Bürgerinnen und Bürger unserer beiden Länder und der vielen Besucherinnen und Besucher unserer Region.”

Die bisherigen Flughäfen Tegel und Schönefeld bleiben nun länger als geplant offen. So sollen keine der im Sommer geplanten Flüge ausfallen. Manche Anwohner heissen das sogar willkommen:
“Mir ist es total recht, weil ich einfach den Flughafen hier Klasse finde und weil er näher ist für mich”, sagt etwa Sabine Siegel, “und an und für sich berührt es mich nicht wirklich, dass er später da auf macht, im Gegenteil.” Der Grund für die Verschiebung liegt in der Steuerung der Brandschutztechnik, die noch nicht wie gewünscht funktioniert. Bauherren sind der Bund und die Länder Berlin und Brandenburg. Die Länder rechnen durch den Flughafen mit 40.000 neuen Arbeitsplätzen in der Region.