Eilmeldung

Eilmeldung

Gemeinsamer Auftritt von Sarkozy und Hollande

Sie lesen gerade:

Gemeinsamer Auftritt von Sarkozy und Hollande

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer Militärparade hat Frankreich an das Ende des Zweiten Weltkriegs, den 8. Mai, erinnert.
Auch die beiden politischen Gegner – der scheidende Präsident und sein Nachfolger – gedachten gemeinsam der Kriegsopfer vor dem Grabmal des unbekannten Soldaten. Für den künftigen Staatschef François Hollande – so wörtlich – “ein schönes Bild” der Versöhnung nach dem Schalgabtausch im Wahlkampf.

In genau einer Woche wird Hollande die Amtsgeschäfte von Nicolas Sarkozy übernehmen. Als Kandidat für den Posten des Ministerpräsidenten wird auch Hollandes Sonderberater Jean-Marc Ayrault gehandelt.
Der scheidende Präsident kündigte seinen Rückzug aus der Politik an.

Ein bekennender Sozialist bei den Feierlichkeiten erklärte, “ich war noch nie bei einer Feier zum 8. Mai. Ich komme nur wegen François Hollande.” Auch UMP-Anhänger sahen sich ihren Präsidenten ein letztes Mal an: “Wir wollten uns die Militärparade anschauen und es ist auch die letzte Gelegenheit, den amtierenden Präsidenten zu treffen.”

Dass ein scheidender Präsident nach der Wahlniederlage seinen Nachfolger zu den Feierlichkeiten des 8. Mai einlädt, hat es in Frankreich noch nie gegeben.