Eilmeldung

Eilmeldung

Die Fußball-Kosaken aus der Ukraine

Sie lesen gerade:

Die Fußball-Kosaken aus der Ukraine

Schriftgrösse Aa Aa

Fußball war die populärste Sportart der Sowjetunion. In den Zwanziger Jahren, nach Revolution und Bürgerkrieg, begeisterten die Bolschewiken die Massen für den Fußball. Die Ukraine wurde das Zentrum des sowjetischen Fußballs, Dynamo Kiew eines der besten europäischen Teams.

“Der Unterschied ist, sie haben alle Möglichkeiten, Fußball zu spielen, wir damals nicht. Als ich anfing zu spielen, kickte ich eine Blechbüchse, keinen Ball. Nach dem Krieg gab es kaum etwas zu essen. Die Jungs jetzt haben alles, aber vielleicht fehlt es ihnen am Charakter, um zu den Besten ihrer Generation zu gehören”, sagt der Leiter der Fußballschule von Dynamo Kiew, Vitaliy Khmelnytsky.

Einer aus der alten Garde ist Oleh Blochin. Er war es, der Bayern München 1975 im Super-Cup bezwang. Dieser Sieg gilt in der Ukraine noch immer als großer Erfolg. Blochin ist momentan Nationaltrainer der Ukraine.

“Während der Sowjetherrschaft gab es viele Olympiasieger aus der Ukraine. In den verschiedensten Disziplinen. In den vergangenen 30, 40 Jahren bestand die sowjetische Mannschaft größtenteils aus Ukrainern. Das ist jetzt nicht länger der Fall. Vielleicht liegt das daran, dass die Kids heute alles haben und etwas sie vom Fußballspielen abhält”, sagt Khmelnytsky.

Fozzie ist Sänger von TNMK, einer der bekanntesten Hip-hop-Bands der Ukraine. Er sagt, der Sport inspiriere ihn. “Ich glaube, die Einstellung zum Fußball hat sich in den vergangenen 20 Jahren in der Ukraine nicht geändert. Fußball war die populärste Sportart und sie ist es immer noch. Wie vor 20 Jahren interessieren sich die Männer für Fußball. Das Land hat sich geändert, die Einstellung zum Fußball nicht!”, sagt Fozzie.

“Die EURO 2012 war das erste Mal, und ich hoffe nicht das letzte Mal, dass wir etwas bis zu einem bestimmten Zeitpunkt erledigen mussten. In der Tradition sowjetischer Lügen haben wir früher immer gesagt, wählt uns und dann wird alles gut. Jetzt mussten wir bis zum 1. Juni 2012 Straßen fertigstellen. Sie haben hastig gebaut, aber sie haben gebaut. Es war die erste Terminarbeit in der Geschichte der Ukraine”, sagt Fozzie.

Der erste Fußballmeister nach der Unabhängigkeit war 1992 Simferopol, das im Finale in Lemberg Dynamo Kiew schlug.

“Ukrainer sind Kosaken. Sie wollen nicht verlieren. Ukrainer wollen die ersten sein. Deshalb glaube ich, dass die ukrainische Mannschaft den europäischen Fußballgroßmächten gefährlich werden wird”, meint Khmelnytsky.

Andrij Schewtschenko ist der Rekordtorschütze der ukrainischen Mannschaft. Er musste sein Heimatdorf als neunjähriger verlassen, weil es zu nah bei Tschernobyl lag. Zwar hat er keine Blechbüchsen gekickt, leicht war seine Kindheit aber auch nicht.