Eilmeldung

Eilmeldung

Russland feiert "Tag des Sieges"

Sie lesen gerade:

Russland feiert "Tag des Sieges"

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer großen Militärparade hat Russland den sogenannten “Tag des Sieges” gefeiert: den 67. Jahrestag des Sieges über Hitler-Deutschland. Wladimir Putin nahm die Parade einen Tag nach seiner Amtseinführung wieder als Präsident und damit Oberbefehlshaber der Armee ab. Bei feucht-kühlem Wetter marschierten rund 14.000 Soldaten an der Tribüne vorbei. Auch schweres Kriegsgerät wie Panzer und Raketen wurde präsentiert. Für Moskau ist die Waffenschau unter anderem eine Demonstration der Stärke.

Begonnen hatten die Feierlichkeiten mit einer Schweigeminute für die Kriegsopfer. Rund 27 Millionen Russen starben im Zweiten Weltkrieg. Damit waren die Verluste der damaligen Sowjetunion höher als die jeden anderen Landes.

In Moskau finden im Lauf des Tages und am Abend mehr als 200 Veranstaltungen statt, etwa Konzerte oder Tanzevents sowie ein Video-Marathon mit Filmen über den Krieg. Ein Höhepunkt der Parade war der Flug von fünf Transport-Hubschraubern mit Flaggen der Russischen Föderation über dem Roten Platz.