Eilmeldung

Eilmeldung

Studie: Zahl übergewichtiger Babies hat sich verdoppelt

Sie lesen gerade:

Studie: Zahl übergewichtiger Babies hat sich verdoppelt

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Studie der Universität Hasselt in Belgien zeigt, dass eines von zwölf Neugeborenen mehr als vier Kilogramm wiegt. Das bedeutet eine Zunahme von übergewichtigen Babies seit 2005 um 50 Prozent. Die Mütter dieser Kinder sind der Studie zufolge häufig selbst übergewichtig.

Der Kinderarzt Pierre Maton von der Klinik Saint-Vincent in Rotancourt sieht die Ursache dafür in einer Zunahme von Diabetes-Fällen während der Schwangerschaft. Diese Diabetes-Fälle seien aber vorübergehend und verschwänden nach der Geburt zumeist wieder. Außerdem gebe es einen Zusammenhang mit der national und international steigenden Zahl von Übergewichtigen.

Die Übergewichtigkeit der Neugeborenen hängt der Studie zufolge auch von genetischen Faktoren ab. Häufig gebe es in den Familien der betroffenen Babies ebenfalls Fälle von Übergewichtigkeit. Unabhängig von der Ursache für die Übergewichtigkeit müsse die Entwicklung der Neugeborenen verfolgt werden, weil sie möglicherweise Folgeschäden erleiden könnten.