Eilmeldung

Eilmeldung

Obama macht sich für Homoehe stark - neues Thema im Wahlkampf

Sie lesen gerade:

Obama macht sich für Homoehe stark - neues Thema im Wahlkampf

Schriftgrösse Aa Aa

Der amerikanische Präsident Barack Obama hat sich erstmals öffentlich für die Homoehe stark gemacht. Seiner persönlichen Meinung nach sollten Lesben und Schwule genauso wie heterosexuelle Paare heiraten können. Seine Gegner werfen ihm, damit auf Stimmenfang zu gehen.

Angelica Kushi aus New York ist einer Meinung mit dem Präsidenten. Sie sagt: “Alle sollten lieben dürfen, wen sie wollen und dies auch durch eine Heirat kundtun dürfen.” Jim Landers, ebenfalls aus New York, meint: “Obama ist zu allem bereit, nur um wieder gewählt zu werden.”

Jahrelang stand Obama wegen seines “Wischiwaschi”-Kurses bei
homosexuellen Partnerschaften in der Kritik. Nun zeigt er im Wahlkampf klare Kante.