Eilmeldung

Eilmeldung

"Wachstum auf Pump würde uns an den Anfang der Krise zurückwerfen"

Sie lesen gerade:

"Wachstum auf Pump würde uns an den Anfang der Krise zurückwerfen"

Schriftgrösse Aa Aa

Die Opposition im Deutschen Bundestag hat die Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu den bevorstehenden G-8- und NATO-Gipfeln für scharfe Kritik an ihrer Krisenpolitik genutzt.

“Frau Merkel predigt dem Rest Europas Wasser und säuft Wein,” sagte Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin. Seit der Finanzkrise 2008 steige die Staatsverschuldung von 63 Prozent auf 84 Prozent im nächsten Jahr.

SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier forderte mehr Konjunkturimpulse.

Angela Merkel:

“Wachstum auf Pump würde uns genau wieder an den Anfang der Krise zurückwerfen. Deshalb würden wir das genau nicht machen und wir werden es auch nicht machen.

Tragfähig ist und bleibt allein Eines – zu akzeptieren, dass die Überwindung der Krise ein langer, ein anstrengender Prozess ist, der nur erfolgreích sein wird, wenn wir bei den Ursachen der Krise ansetzen. Das sind: sowohl die horrende Verschuldung als auch die mangelnde Wettbewerbsfähigkeit einiger Eurostaaten.”

Beim Verabschieden des Fiskalpakts ist Merkel auf die Opposition angewiesen, da in Bundestag und Bundesrat eine Zweidrittelmehrheit nötig ist.

mit dpa, Reuters